TA-Luft (Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft)

Unter TA-Luft versteht man die Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft. Sie konkretisiert die Anforderungen, die zur Genehmigung von industriellen und gewerblichen Anlagen erforderlich sind.

TA-Luft

Generell ist die TA-Luft eine Richtlinie zur Emissionskontrolle/-minderung und dient der Vorsorge und demSchutz der Allgemeinheit vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Luftverunreinigungen. Die TA-Luft schreibt vor, wie viel Gase (Leckrate) austreten dürfen, ohne der Umwelt in großem Maße zu schaden. Die TA-Luft gibt Richtlinien zur entsprechenden Produktprüfung vor.


Welche Produkte im Sortiment von heco sind mit der TA-Luft zertifiziert?
Die TA-Luft-Zertifikate liegen bislang nur für die direkt aufbaubaren Kugelhähne von unserem Lieferanten Haitima vor. Grundvoraussetzung dafür ist ein zusätzlicher Viton-Dichtring, der in der Spindel des Kugelhahns angebracht wird.

Achtung: Der Viton-Dichtring tritt direkt mit dem Medium in Kontakt und kann durch manche Medien (z.B. Ammoniak) zerstört werden, was die Undichtheit des Kugelhahns zur Folge hat.

Gibt es eine internationale Norm, die mit der TA-Luft vergleichbar ist?
Die ISO-15848-1 soll die deutsche Norm (TA-Luft) ersetzen. Sie hat teilweise strengere Auflagen als die TA-Luft, da bei ihr u.a. mehrere Prüfzyklen durchlaufen werden. Am Ende werden drei Kategorien (A bis C) unterschieden. Dabei entspricht die Kategorie B der TA-Luft, wobei sie bedingt durch die umfangreichen Prüfvorgaben eine leicht höhere Leckrate erlaubt.

Autor: Claus Bauer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s